Sortiment

Nützliche Infos und Tipps

 

Wir möchten, dass Sie unsere Pralinen und Schokoladen in ihrer besten Qualität genießen können, deshalb nachfolgend ein paar Infos zur Lagerung.

 

Pralinen und Schokoladen sollten bei einer Raumtemperatur von 14-20°C gelagert werden. Temperaturschwankungen oder -schocks sollten vermieden werden, da sich sonst Fettreif (fettiger, weißer Belag) bildet.

Am besten bewahren Sie Schokoladenprodukte im Trockenen auf - durch Feuchtigkeit kann es zur Kondensation und Zuckerreif (raue Oberfläche) entstehen. Außerdem sollte Schokolade möglichst nicht mit Licht oder Luft in Berührung kommen - durch Oxidation können sich Beschaffenheit und Geschmack verändern.

Also: Damit der Schokoladengenuss möglichst lange erhalten bleibt, empfehlen wir die Aufbewahrung in verschlossener Verpackung in einem kühlen, trockenen, dunklen Raum.

 

"Riechen, abbeißen, Füllung betrachten, Augen schließen und auf der Zunge zergehen lassen!" 

...so genießen Sie unsere Pralinen, sagt Isabelle Wagner von Chocami.
 

Angaben zu Inhaltsstoffen und Gewicht

Eine Praline von Chocami wiegt mindestens 8 Gramm - da alles Handarbeit ist, kann die eine oder andere auch etwas größer und damit schwerer sein.

Der Preis pro 100 Gramm Pralinen von Chocami liegt bei € 7,90.

 

Gewicht der Pralinen je Schachtelmodell:

Stangen:

3 Stück entspricht min. 25g Pralinen, 7 Stück entspricht min. 65g Pralinen, 11 Stück entspricht min. 90g Pralinen.

Klarsichtschachteln:

4 Stück entspricht min. 32g Pralinen, 12 Stück entspricht min. 100g Pralinen, 16 Stück entspricht min. 150g Pralinen.

Magnetschachteln:

4 Stück entspricht min. 32g Pralinen, 16 Stück entspricht min. 150g Pralinen, 25 Stück entspricht min. 240g Pralinen, 36 Stück entspricht min. 340g Pralinen, 49 Stück entspricht min. 450g Pralinen.

 

Wir verzichten bei der Herstellung unserer Produkte auf die Verwendung künstlicher Zusatz- und Konservierungsstoffe.

 

Zutaten Pralinen:

Schokoladenkuvertüre (dunkle: min. 55% Kakao, weiße: min. 33% Kakao, Vollmilch: min. 35% Kakao sowie reine Kakaobutter), Zucker, Emulgator (Sojalecithin),  Butter, Naturvanilleextrakt sowie Sahne, Invertzucker. Alkohol, Schalenfrüchte, Eiproteine, Gluten und Erdnüsse können vorhanden sein.   

(Bei alkoholfreien Sorten ist natürlich kein Alkohol enthalten!)

 

Zutaten Tafelschokoladen:

Weiße Schokoladenkuvertüre (min. 33% Kakao, nur reine Kakaobutter)

Zutaten: Kakaobutter, Vollmilchpulver, Zucker, Emulgator (Sojalecithin), Naturvanilleextrakt.

Schalenfrüchte, Eiproteine, Gluten und Erdnüsse können vorhanden sein


Blonde Schokoladenkuvertüre (min. 32% Kakao, nur reine Kakaobutter)

Zutaten: Kakaobutter, Vollmilchpulver, Zucker, Emulgator (Sojalecithin), Naturvanilleextrakt.

Schalenfrüchte, Eiproteine, Gluten und Erdnüsse können vorhanden sein.


Milchschokoladenkuvertüre (min. 35% Kakao, nur reine Kakaobutter)

Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaobohnen, Emulgator (Sojalecithin), Naturvanilleextrakt.

Schalenfrüchte, Milch- und Eiproteine, Gluten können vorhanden sein. 


Dunkle Schokoladenkuvertüre (min. 55% Kakao, nur reine Kakaobutter)

Zutaten: Zucker, Kakaobohnen, Kakaobutter, Emulgator (Sojalecithin), Naturvanilleextrakt.

Schalenfrüchte, Eiproteine, Gluten und Erdnüsse können vorhanden sein.

 

Was ist eigentlich...?

 

Gute Schokolade

Gute Schokolade enthält reine Kakaobutter, keine anderen Fette (z.B. Pflanzenfette) und keinerlei Aromen. Außerdem erkennen Sie gute Schokolade an ihrem feinen Schmelz. Sie sollte sich auf der Zunge also nicht "schmierig" oder klebrig anfühlen, sondern angenehm cremig. 
In guten Schokoladen kommen folgende Bezeichnungen vor:
Kakao, Kakaopaste, Kakaobutter, natürliche Vanille, Zucker, Sojalecithin und eventuell Zutaten wie Nüsse. Sojalecithin ist aufgrund der verbesserten Fliesseigenschaften in fast allen Schokoladen vorzufinden.
Schokolade sollte eine einheitliche Farbe haben, richtig knacken, wenn man ein Stück abbricht - und die Bruchstelle sollte feinkörnig sein.

 

Canache / Ganache

Eine Canache besteht hauptsächlich aus Kuvertüre und Sahne, hinzukommen geschmackgebende Zutaten wie Kräuter, Fruchtpürees o.ä.. Je mehr Kuvertüre man verwendet, desto fester wird die Creme. 

 

Kalamansi

Unsere Lieblingsfrucht ist eine Kreuzung aus Kumquats und Sauer-Mandarinen und kommt ursprünglich aus China. Die Kalamansi gibt mit ihrem säuerlich-fruchtigen Geschmack einen unglaublichen Kick! Und ganz nebenbei sind eine Menge Vitamine enthalten.

 

Piemonter Haselnuss

Die Haselnuss aus Piemont gilt aufgrund ihrer gleichmäßig runden und glatten Form und ihrem nahezu perfekten Geruch und Geschmack nach dem Röstvorgang als beste Haselnuss der Welt. Außerdem spricht für sie, dass sie leicht zu schälen ist und eine gute Haltbarkeit vorweisen kann.

 

Chocami-Espresso

Eine Sonderanfertigung für Chocami von der Kaffeerösterei Helder & Leeuwen aus Mannheim.
Die Espresso-Bohnen haben einen Hauch Schokoladengeschmack und man kann sie wie normalen Espresso aufbrühen.
Wir haben den Kreis geschlossen, indem wir den schokoladigen Espresso in unserer Manufaktur zu einer Canache verarbeitet haben - entstanden ist der Trüffel Chocami-Espresso.

 

Tonkabohne

Die Tonkabohne ist im nördlichen Südamerika und in der Südkaribik zuhause. Sie ist der mandelförmige Samen des Tonkabaumes und wird aufgrund ihres Geschmacks auch "mexikanische Vanille" genannt.
 

Der Unterschied zwischen Trüffel und Praline

Der Trüffel ist die kugelige Form der Praline. Die eckigen, flachen Pralinen werden auch als Schnittpralinen bezeichnet - weil sie vor dem Überziehen mit Schokolade in Form geschnitten werden.

 

 


Newsletter